Goldbachschür
Logo Dorfkuseum

Bitte halten Sie sich an die Weisungen vom Bundesamt für Gesundheit.
Wartezeiten können allenfals leider nicht vermieden werden..

Führungen sind möglich, beachten Sie auch hier die Weisungen vom Bundesamt für Gesundheit.
Sonderausstellung

Rebbau in Hüntwangen

«Rebbau in Hüntwangen» heisst die neue Sonderausstellung im Dorfmuseum Hüntwangen.

Ein kurzer geschichtlicher Teil zu den Anfängen des Rebbaus in der Schweiz allgemein führt uns zu den Gegebenheiten des Rebbaus in Hüntwangen. Geographische Karten aus den letzten 200 Jahren zeigen den Bestand der Rebflächen und deren Entwicklung in der Gemeinde.


Sonderausstellung

Durch vielfältige Zeitdokumente, welche seit Gründung der Weinbaugenossenschaft 1933 archiviert wurden, erhalten die Museumsbesucher Einblicke in Geschichten und Trouvaillen aus dem Geschehen rund um den Rebbau in den vier Reblagen: Stock, Eggsbüel, Wolfhag und Gruebewy. Gezeigt werden auch rebspezifische Geräte von früher und heute, u.a. Strohfrostschirme,Traubenmühle und Vogelabwehrkanone, dazu vermittelt eine Diaschau mit prächtigen Bildern den Jahresablauf in den Hüntwanger Weinbergen. Anlässlich des Dorffestes Anfangs September 2021 ist die Toastung des Fasses aus Hüntwanger Eiche, für den ersten «echten» Hüntwanger Barrique, beim Museum geplant.

Sonderausstellung


Erstellt wurde die Ausstellung von Ramona und Martin Hürlimann vom Weinbauverein Hüntwangen mit tatkräftiger Unterstützung von Museumspräsident Werner Meier.

nach oben nach oben
Aktualisiert am 29.03.2021
© 2016 - 2021 by Museumskommission Hüntwangen